Lydia Hagel

    Als ich im Laufe des zweiten Jahres meines (für mich unpolitischen) Medizin-Studiums immer mehr Widerstand gegen dieses doch “passive” Studentenleben verspürte, das riesige Problematiken zwar kritisiert, aber nicht verändert, schaute und hörte ich mich in der Welt der NGOs um. Nach einer kurzen Zeit bei Global2000 bin ich nun hier gelandet! Auch für mich bietet das ökosoziale Forum eine erfrischende und produktive Möglichkeit, aktiv Hand anzulegen. Gegen Probleme, die eindeutig Reaktionen erfordern, seien es ökologische oder soziale. Durch Bildung, durch Aufklärung, durch Zeigen von Alternativen. Mit der Hilfe einer engagierten, liebenswürdigen und vielfältigen Gruppe.