Wir sind eine Gruppe von Studierenden und HochschulabsolventInnen und ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Wir engagieren uns für ökosoziale Gesellschafts- und Wirtschaftsmodelle – insbesondere für die Anliegen der Ökosozialen Marktwirtschaft und des Global Marshall Plans bzw. andere Konzepte, die ökologische Verantwortung, soziale Gerechtigkeit und faire Wirtschaft gleichrangig miteinander verbinden.

Unsere Vision: Eine global gerechte Gesellschaft, die sich im Einklang mit der Umwelt entwickelt.

Unsere Kernaufgaben: Studierende sensibilisieren, ökosoziale Ideen verbreiten, weiterentwickeln und wissenschaftlich vertiefen – zum Beispiel mit unserem Projekt Masterarbeiten-Portal “GO EcoSocial”

Wer, wenn nicht die Jugend soll eine Richtungsänderung einfordern – wir müssen mit den Konsequenzen leben!

Das Team

Unterstützungsstatements

  • Das Ökosoziale Studierendenforum Österreichs ist für mich eine ganz besondere Perle innerhalb des Netzwerks der Ökosozialen Foren Österreichs und Europas. Denn das Ökosoziale Studierendenforum IST Zukunft! Das bewundernswerte Engagement von Studentinnen und Studenten gibt uns Hoffnung, dass ein guter Weg in eine friedvolle und lebenswerte Zukunft gelingen kann. Für dieses wertvolle Wirken die besten Wünsche!

    Josef Riegler
    Josef RieglerEhrenpräsident des Ökosozialen Forum Europa, Vizekanzler a.D.
  • [...] Die studentische Initiative, Themen der Nachhaltigkeit und der ökosozialen Marktwirtschaft aus eigenem Antrieb zu fördern ist sehr zu begrüßen. Dies kommt auch der Verantwortung der Universität für die Entwicklung der Gesellschaft entgegen.

    Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr.h.c.mult. Martin Gerzabek
    Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr.h.c.mult. Martin GerzabekRektor der Universität für Bodenkultur
  • In einer gerechten Gesellschaft muss ökologisches Denken sozial, verantwortungsvoll und global orientiert sein. Junge Menschen und ihre frischen Ideen spielen in der Umsetzung dieser Vision eine kaum zu überschätzende Rolle.

    Judith Kohlenberger
    Judith Kohlenberger Coordinator of the Master of Science program “Socio-Ecological Economics and Policy” (SEEP) at the Department for Socioeconomics, Vienna University of Economics and Business (WU).
  • Moderne Gesellschaften leben von der Vernetzung des Wissens, noch viel mehr aber vom verantwortlichen Handeln jeder und jedes Einzelnen!

    Monika Langthaler Brainbows
    Monika Langthaler BrainbowsThe Information Company

Kooperationspartner